Ruandahilfe Hachenburg e.V.

Neue Perspektiven für eine bessere Zukunft!

Über uns

Der Ruandahilfe Hachenburg e.V. ist ein gemeinnütziger, politisch und konfessionell unabhängiger Verein mit 170 Mitgliedern. Seit dem Jahr 2005 fördern wir Hilfsprojekte in unserem Partnerdistrikt Gisagara, im Süden Ruandas, einer besonders armen Region des Landes. Wir setzen uns für die Bekämpfung der Armut, eine bessere Schul- und Berufsausbildung sowie für eine bessere Gesundheitsversorgung ein. Zudem fördern wir die soziale Entwicklung von besonders benachteiligten Bevölkerungsgruppen wie Kindern und Jugendlichen, alten, kranken und behinderten Menschen in Ruanda.

Ruanda–„Land der tausend Hügel“

Ruanda liegt im Osten Afrikas und ist mit einer Fläche von nur 26.340 km² nicht nur eines der kleinsten, sondern auch eines der am dichtesten besiedelten Länder Afrikas. Die Schätzungen der Bevölkerungszahl bewegen sich zwischen 11 und 12 Millionen. Zum Vergleich: Die Bevölkerung von Rheinland-Pfalz und dem Saarland zusammen beträgt ca. 5 Millionen. Die Bevölkerungsdichte beträgt, je nach Region, bis zu 1.000 Einwohner pro Quadratkilometer (in Rheinland-Pfalz: 201). Ruanda ist ein sehr junges Land. Fast die Hälfte aller Ruander, nämlich 45 Prozent, sind unter 18 Jahre alt, sogar 70 Prozent unter 25 Jahre. Die Lebenserwartung beträgt ca. 66 Jahre. Im Index der menschlichen Entwicklung (HDI) belegt Ruanda den Platz 159 von 188. Laut der Armutsbekämpfung leben in Ruanda nach Angaben der Weltbank noch immer 60 Prozent der Menschen in Armut.

Trotz eines Wirtschaftswachstums von sieben Prozent (2015) und trotz erheblicher Erfolge bei der Armutsbekämpfung leben noch immer 60 Prozent der Menschen in Armut. Die Lebensbedingungen, insbesondere der ländlichen Bevölkerung, sind trotz erheblicher Fortschritte noch immer schlecht.

Unsere Ziele

Der Ruandahilfe Hachenburg e.V. wurde mit dem Ziel gegründet, die Lebensbedingungen von notleidenden Menschen in Ruanda nachhaltig zu verbessern. Wir pflegen eine so genannten "Graswurzelpartnerschaft". Dies bedeutet, dass wir direkt mit der lokalen Bevölkerung, lokalen Organisationen und kirchlichen Einrichtungen zusammenarbeiten. Wir konzentrieren uns bei unseren Projekten auf die ländlichen Regionen, da hier die Armut und die Bedürfnisse der Menschen am größten sind.


Sehr wichtig ist es uns, einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu leisten und die Bevölkerung in unsere Projektarbeit einbeziehen, gemeinsam Projektideen zu besprechen und diese gemeinsam umzusetzen. Wir möchten Eigeninitiative, Verantwortungs- und Selbstbewusstsein fördern und nicht durch eine bloße Gebermentalität zerstören.

Unser Team


Thilo Leonhardt
1. Vorsitzender


Marita Menkowski 

2. Vorsitzende


Klaus W. Seidel

Schatzmeister


Christina Leonhardt
Schriftführerin


Thomas Wertz
Beisitzer


Rita J. Ottersbach
Beisitzerin


Siegbert Hardieß
Beisitzer


Frank Schwan
Beisitzer


Joachim Schwan
Beisitzer

Thilo Leonhardt
1. Vorsitzender

Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung, die am 25. Mai 2018 in Kraft tritt, gelten nun verschärfte Regeln für den Datenschutz. Diese betreffen auch den Empfang von Newslettern. Daher möchten wir gerne Ihr erneutes Einverständnis einholen, dass Sie weiterhin mit dem Erhalt unseres Newsletters einverstanden sind. Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters genutzt.

Wenn Sie weiterhin unseren Newsletter erhalten möchten, melden Sie sich bitte erneut für den Empfang an!

Der Ruandahilfe Hachenburg e.V. nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und wir möchten, dass Sie sich beim Besuch unseres Angebots wohl fühlen. Daher haben wir auch unsere Datenschutzerklärung überarbeitet und an die Anforderungen der DSGVO angepasst. Sie finden unsere Datenschutzerklärung auf unserer Homepage (siehe den Link am Ende der Seite). 

Ihre Spende kommt an!

Der Ruandahilfe Hachenburg e.V. geht verantwortungsvoll und sorgfältig mit den Spendengeldern um. Sie können sich darauf verlassen, dass Ihre Spende dort ankommt, wo sie gebraucht wird:

In unseren Hilfsangeboten für bedürftige Menschen in Ruanda.